Max Holder GmbH

Menü

Holder verstärkt Außendienst

23. Februar 2010

Seit 1. Februar verstärken Werner Kraus und Michael Schocke als Gebietsverkaufsleiter die Max Holder GmbH, Metzingen. Die beiden Kommunaltechnik-Experten betreuen Händler vor Ort und pflegen den Kontakt zu Key-Account-Kunden.  

Werner Kraus (50) betreut den Kommunalbereich für HOLDER in Süd- und Ostdeutschland. Der gelernte Großhandelskaufmann und Handelsfachwirt arbeitet sein gesamtes Berufsleben im Motorgeräte- und Kommunalsektor,  zuvor unter anderem bei Müller & Kraus in Nürnberg, der MTZ Glauchau in Sachsen, im Vertrieb bei KLG-Kommunaltechnik sowie als Bezirksleiter bei New Holland Agriculture. In den Jahren von 2003 bis 2007 war der gebürtige Nürnberger bei HOLDER als Gebietsverkaufsleiter in Österreich und Bayern tätig und ist kompetenter Ansprechpartner rund um die Kommunaltechnik: "Ich freue mich darauf, meine Kenntnisse wieder für diese Traditionsmarke einsetzen zu können. Der Zusammenhalt zwischen Holder, seinen exzellenten Händlern und seinen treuen Kunden ist absolut einmalig!".

Michael Schocke (40) begann seine berufliche Laufbahn als Maschinenbauer, bevor er 1995 eine zweite Ausbildung als Landmaschinenmechaniker bei der Seipel Landmaschinen- und Nutzfahrzeuge GmbH in Baunatal absolvierte. Bei Seipel war er bis dato im Verkauf und im Außendienst tätig. Diese langjährige Erfahrung kommt nun den HOLDER Kunden in Nord- und Westdeutschland zugute. "Ich freue mich sehr, Teil eines so motivierten Außendienstteams zu sein", sagt Michael Schocke. "Ein HOLDER war für mich schon immer etwas Besonderes und ich setze mich dafür ein, dass das auch bei unseren Kunden immer so sein wird."

Mit den beiden neuen Gebietsverkaufsleitern setzt HOLDER konsequent die neue Strategie der verbesserten Kundenorientierung um. Andreas Vorig, Geschäftsführer der Max Holder GmbH: "Mit der Verstärkung unseres Außendienstes in Deutschland können wir viel näher an den Kunden sein, ihre Bedürfnisse besser erkennen und darauf schneller reagieren."