Sprache wählen

  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Italiano
  • Español
  • Русский
Max Holder GmbH

Menü

HOLDER erstmalig auf dem wohl größten Oldtimer-Treffen Europas!

16. September 2014

Das Wochenende 9. und 10. August 2014 ist durchaus als „geschichtsträchtig“ anzusehen. Erstmalig hat die Max Holder GmbH aktiv an den Feldtagen, einem Oldtimer Treckertreffen, teilgenommen. Auf Einladung der HoPS-IG (Holder Pflanzenschutz Sammler Interessengemeinschaft) wurde ein ganzer Sattelzug mit aktuellen Schleppern und vielen Exponaten aus dem eigenen Firmenmuseum auf die Feldtage nach Nordhorn gebracht. Auf gut 2.000 m2 Standfläche hatten Holder-Sammler ihre persönlichen Schätze aus der wechselvollen Pflanzenschutzgeschichte der Firma  Holder zusammengetragen. Aus ganz Deutschland, von der dänischen Grenze bis zum Bodensee, aber auch aus Holland und Belgien wurden historische Pflanzenschutzgerätschaften nach Nordhorn gebracht. Und so konnte die HoPS-IG voller Stolz berichten, dass eine derart breit gefächerte Übersicht noch nie vorher gezeigt worden ist.  

Von der kleinsten Handspritze in Luftpumpengröße, über Rückenspritzen und Stäubern, über Karrenspritzen und Anhängespritzen, bis hin zu Aufsattelspritzen war die gesamte Produktpalette von gut 100 Jahren Holder-Pflanzenschutzgeschichte vertreten. Exemplarisch sind dabei nicht nur die Rückenspritzen erster Generation zu nennen, sondern auch die ersten selbstfahrenden Pflanzenschutzspritzen in Gestalt der Autofix und Autopiccolo aus den frühen dreißiger Jahren und die Modelle der Auto Rekord. Auch die Parade der Karrenspritzen und Motorkarrenspritzen war nicht minder eindrucksvoll. Abgerundet wurde der historische Teil der Präsentation durch Vorführungen und Erklärungen einzelner Exponate.

Nicht nur die Max-Holder GmbH komplettierte das eindrucksvolle Erscheinungsbild. Auch die Max-Holder-Services GmbH, Stadthagen und die Firma Stavermann GmbH, Kommunal- und Gartentechnik, Wallenhorst, trugen ihren Teil zum Erfolg des Standes bei. Mit insgesamt vier aktuellen Schleppern der C-, L- und M-Baureihen rundeten sie das Erscheinungsbild der Max Holder GmbH ab. Natürlich handelte es sich dabei nicht um eine reine Ausstellung, sondern vielmehr um eine umfassende Vorführung, die den Besuchern die Chance gab, die aktuellen Holder-Geräteträger selbst zu er-fahren.

>Hier geht's zur Bildergalerie