Max Holder GmbH

Menü

Lösungen mit Zukunft. Seit 1888.

Von der 1888 gegründeten Maschinenwerkstatt zum international agierenden Hersteller von multifunktionalen Kommunal- und Weinbaufahrzeugen: Entdecken Sie die Holder Erfolgsgeschichte.

Holder Unternehmensgeschichte in der Retrospektive

Die Holder Erfolgsgeschichte - von 1888 bis heute.

Emblem der Maschinen-Werkstätte der Gebrüder Holder 1888

 

1888

Die Brüder Christian Friedrich und Martin Holder gründen eine Maschinenwerkstatt und Magnetfabrik in Urach.

Erste selbsttätige Holder Rückspritze zur Schädlingsbekämpfung 1897

 

1897

C.F. Holder erfindet die erste selbsttätige Holder Rückenspritze zur Schädlingsbekämpfung.

Holder Unternehmensgebäude in Metzingen 1902

 

1902

Das Unternehmen siedelt sich in den freiwerdenden Gebäuden und Flächen der Firma Braun in Metzingen an.

Holder Produktionshalle 1912

 

1912

Das Unternehmen zählt als einer der ersten Betriebe im Ermstal über 100 Mitarbeiter und exportiert schon knapp ein Drittel der Produktion ins Ausland.

Der erste universell einsetzbare Einachstraktor 1930

 

1930

C. F. Holder und sein Sohn Max präsentieren den ersten universell einsetzbaren Einachstraktor.

Der erster funktionsfähige Kleindieselmotor, der "Holder Diesel" 1950

 

1950

Als erster funktionsfähiger Kleindieselmotor versetzt der „Holder Diesel“ die internationale Fachwelt in Staunen.

Der ersten Schmalspurtraktor mit Hinterradantrieb (B 10) 1953

 

1953

Der Einstieg in das Vierrad-Schlepper-Zeitalter erfolgt mit den ersten Schmalspurtraktoren mit Hinterradantrieb (B 10), die zahlreiche Anwendungen in der Landwirtschaft erleichtern.

Der erste Schmalspurtraktor mit Knicklenkung 1954

 

1954

Max Holder entwickelt den ersten Schmalspurtraktor mit Knicklenkung, permanentem Allradantrieb und vier gleich großen Rädern, um den hohen Anforderungen im Weinbau gerecht zu werden.

Der ersten Kommunalschlepper P 50 1968

 

1968

Die Mechanisierung im kommunalen Umfeld schreitet voran und Holder reagiert darauf mit seinem ersten Kommunalschlepper P 50.

Markteinführung des Holder C 500 1981

 

1981

Mit dem C 500 kommt der Urahn aller Holder Systemfahrzeuge auf den Markt. Er hat erstmals die Kabine vorn und verfügt zusätzlich zu den bisherigen Knicklenkervorteilen über einen aktiven Radlastausgleich und ein automotives Fahrsystem.

Einführung Querstrom-Technik im Pflanzenschutzbereich 1983

 

1983

Die Querstrom-Technik wird im Pflanzenschutzbereich eingeführt.

Einführung des Integrierte System (IS) in Pflanzenschutztechnik 1985

 

1985

Auf dem Gebiet der Pflanzenschutztechnik wird das Integrierte System (IS) das wegweisende Konzept zum Schutz für Anwender und Umwelt.

Holder Multipark-Baureihe 1995

 

1995

Holder stellt die richtungsweisende Multipark-Baureihe mit ihrem hydrostatischen Fahrantrieb vor.

QVS-Querstromgebläse, QU-tangential-Querstromgebläse und TU-Umkehr-Axialgebläse im Pflanzenschutz 1998

 

1998

Im Pflanzenschutz tragen die Erfindungen QVS-Querstromgebläse, QU-tangential-Querstromgebläse und TU-Umkehr-Axialgebläse zum Schutz der Umwelt bei.

Dr. Christoph Weiss, Dr. Carl-Heiner Schmid und Martin Haas 2008

 

2008

Mit drei neuen Gesellschaftern aus Baden-Württemberg will Holder zurück zu alter Stärke.

Die Holder C-Reihe 2010

 

2010

Eine neue Generation multifunktionaler Geräteträger wird vorgestellt: Die C-Reihe tritt die Nachfolge der erfolgreichen Multipark-Baureihe an.

Holder Belegschaft 2013

 

2013

Die Fima Holder feiert ihr 125-jähriges Bestehen auf dem Holder-Werksgelände in Metzingen.

Der Holder MUVO 2015

 

2015

Holder ergänzt seine Fahrzeugpalette um das leistungsstarke, kompakte Kommunalfahrzeug Holder MUVO und wird für das Antriebskonzept PowerDrive mit dem Deutschen Industriepreis ausgezeichnet.

Jubiläumslogo 130 Jahre

 

2018

Die Firma Holder bezieht ihren neuen Firmensitz in Reutlingen und feiert ihr 130-jähriges Firmenjubiläum.

Kärcher Firmenlogo

 

2019

Die Alfred Kärcher SE & Co. KG nimmt die Max Holder Unternehmensgruppe in ihren Firmenverbund auf.