Max Holder GmbH

Menü

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Betrieb der Max Holder GmbH

Lesen Sie hier regelmäßig alle News rund um unserere Erreichbarkeit und Serviceleistungen. Wir sind für unsere Kunden da und versuchen, dort wo es möglich ist, einen laufenden Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

25. März 2020

25.03.2020: Offizielle Mitteilung der Holder Geschäftsführung

Das neuartige Corona-Virus breitet sich weltweit immer weiter aus. Holder unterstützt natürlich die vollumfänglichen Präventionsmaßnahmen, denn als Arbeitgeber steht für uns der Schutz der Mitarbeiter an erster Stelle. Gleichzeitig versuchen wir, dort wo es möglich ist, einen normalen Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Aus diesem Grund arbeiten Beschäftigte mit einem Büroarbeitsplatz für die nächsten Wochen, teils mit kürzeren Arbeitszeiten, im Home-Office. Alle relevanten Funktionen zur Gewährleistung einer schnellen Reaktion auf kurzfristige Anfragen sind in jedem Fall abgesichert. Auch die Vertriebsaktivitäten werden umfassend aus dem Home-Office weitergeführt. Aufgrund der abbrechenden Lieferkette sind wir jedoch dazu gezwungen, die Produktion im Monat April auszusetzen.

Unsere Servicezentren sind, selbstverständlich unter besonderer Berücksichtigung der Hygienevorschriften, weiterhin zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Als Ersatz für den telefonischen Service-Support haben wir neue Formulare eingerichtet und unser elektronisches Ticketsystem ausgebaut, um auch weiterhin sämtliche Anfragen schnellstmöglich bearbeiten zu können. Die Ersatzteilversorgung ist stand heute sichergestellt. Sollten sich hier Änderungen durch unseren Logistikdienstleister ergeben, werden wir unsere Kunden rechtzeitig informieren.

Mehr zu Corona, wo es herkommt, wie es übertragen wird und was man tun kann, um sich zu schützen, finden Sie im Kärcher-Themenspecial „Wenn Hygiene das Wichtigste ist“.