Startseite > Fahrzeuge + Anwendungen > Spezialanwendungen > HEATWEED Wildkrautbekämpfung

Spezialanfertigungen

Heatweed Wildkrautbekämpfung

Die patentierte Heatweed-Sensor Series bekämpft Unkraut nachhaltig, umweltschonend und zu geringen m2-Kosten. Die Maschine spritzt fast kochendes Wasser auf das Wildkraut. Das heiße Wasser wirkt tief in der Pflanze ein, der überirdische Teil und der Wurzelhals sterben ab. Nach einigen Behandlungen stirbt die Pflanze an Erschöpfung. Abhängig der gewünschten Qualität und Ausgangssituation reichen 2 bis 6 Durchgänge im Jahr für ein gepflegtes Stadtbild. Für das System kann Brauch- oder Oberflächenwasser benutzt werden und es ist im Stadtgebiet mit nur wenig Lärm- und ohne Staubbelästigung zu verwenden.

Die Technik ist sensorgesteuert, dadurch wird nur an Stellen gespritzt, an denen tatsächlich Wildkraut wächst. Außerdem wird, unabhängig der Geschwindigkeit, immer die richtige Wassermenge verwendet. Auf diese Weise wird kein heißes Wasser und damit keine Energie vergeudet. Zusätzlich führt es zu einer hohen Flächenleistung. Das System spritzt unter niedrigem Druck, so dass die Fugen unbeschädigt bleiben. Sogar empfindliches Pflaster zeigt keinen Verschleiß durch diese Art der Wildkrautbekämpfung. Die Pflanzen laugen nach der Behandlung aus und zerbröseln mit der Zeit. Aufräumungsarbeiten sind bei normalen Pflegeintervallen nicht mehr notwendig. 

Diese Heatweed Maschine der 2. Generation kann als An-/Aufbau Gerät eingesetzt werden. Somit ist der Holder auch als Ganzjahresmaschine einzusetzen.