Startseite > Fahrzeuge + Anwendungen > Holder in der Kommune > Rundum-Sorglos-Betrieb

Holder in der Kommune

Rundum-Sorglos-Betrieb

Umweltzonen

Dank Zulassung als LoF (land- und forstwirtschaftliches Fahrzeug) in der Klasse T2 benötigen Holder-Traktoren keine Umweltplakette und sind somit uneingeschränkt im Innenstadtverkehr zulässig.

Abgasnormen

Als sogenannte Offroad-Fahrzeuge erfüllen Holder-Traktoren die härtesten Abgasvorschriften nach Stufe IIIA und künftig Stufe IIIB. Die aus dem Pkw-Bereich bekannten Euro-Normen finden im Nutzfahrzeugbereich nur bei Onroad-Fahrzeugen wie Transportern und LKW Anwendung.

Führerschein

Holder mit zGG bis 3,5 t können mit dem "normalen" Pkw-Führerschein Klasse B gefahren werden. Die Fahrerlaubnis umfasst land- und forstwirtschaftliche Anwendungen wie Winterdienst, Park-, Garten-, Böschungs- und Friedhofspflege sowie Wein- und Obstbau.